Montag, 5. Dezember 2016

Tutorial - Brillenetui - Teil 4

Nachdem die Seiten vernünftig mit dem Mantel verleimt wurden,

bekommen die Seitenteile auch noch eine Naht.

Sieht besser aus und hält natürlich viel mehr als nur eine Klebefläche.


In Braun ! 


Die erste Nahtschlaufe über das Lederende laufen lassen.

Das gibt mehr stabilität und verhindert das lösen der Leimstelle und

schützt vor dem aufreißen der Naht.


An diesen Schnittstellen die Naht ebenfalls durch diesen Schlitz führen.

Ihr verhindert so ein hässliches ausreißen der Naht.


Das Ende der Naht wird in diesem Fall so ausgeführt, daß ich die letzte Schlaufe 

doppelt nähe und die Fäden nach innen ziehe.

Dort verknoten und mit dem Lötkolben verschweißen.

(Aber das habe ich im Blog bereits beschrieben !)





So sieht die fertige Seite aus.


Jetzt ist eigentlich nur noch die zweite Seite genau so zu nähen.

Dann den Umschlag nähen und sich einen Kopf machen, wie die Lasche vorne 

aussehen soll.

Vorher bearbeite ich aber noch kurz die Kanten 



Und setze an den stark beanspruchten Stellen eine Niete.

Das reißt jetzt keiner mehr beim Brillen verstauen auseinander !



Meine Lösung für die Vorderseite und die Lasche sieht so aus.

Zwei Druckknöpfe und ein Spruch mit der Feder aufgebracht.

Aber da gibt es ne Menge Möglichkeiten.

Klett,

Riemenverschluß.

Magnetschnapper

.
.
.
usw.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen